Sanitäranlagen

Im Sanitärbereich umfasst unser Leistungsspektrum die Neuinstallation von Sanitärenanlagen, deren Reparatur und die Wartung von z. B. Bodenabläufen, Rückstauverschlüssen, Absperrorganen, Trinkwasserfiltern und Systremtrennern sowie Rohrreinigungen. Auch kleinere Arbeiten, wie das Austauschen von Armaturen oder Durchlauferhitzern, sowie den Einbau und Anschluss von Spiegelschränken, Waschmaschinen und Spülmaschinen nehmen wir vor.

 

Gern sanieren oder renovieren wir Ihr Badezimmer, auch im Komplettpaket (Fremdgewerke durch Meisterbetriebe) mit Planung und Bauleitung. Hier legen wir großen Wert auf Qualität und versuchen, die Unannehmlichkeiten für Sie so gering wie möglich zu halten.

 

Ihr Bad muss barrierefrei oder seniorengerecht umgebaut werden? Sprechen Sie uns an, auch hier helfen wir Ihnen gern weiter!

 

Wasser, das aus Ihren Armaturen fließt, ist, wenn es nicht anderes gekennzeichnet ist, Trinkwasser. Das heißt, dass es der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) unterliegt und ein Lebensmittel ist. Damit dieses Lebensmittel einwandfrei aus Ihren Zapfstellen fließen kann, dürfen Erstellungen und Veränderungen an Trinkwasserinstallationen nur durch konzessionierte Fachhandwerker vorgenommen werden. Des weiteren dürfen in der Trinkwasserinstallation nur Materialien verarbeitet werden, die z. B. durch den Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) zugelassen sind. Bei unseren Arbeiten beachten wir diese Regelungen selbstverständlich.

Maßnahmen bei Betriebsunterbrechungen in der Trinkwasserinstallation, z. B. durch Urlaub oder Mieterwechsel

 

Dauer der Nichtnutzung der Trinkwasser-Installation Wiederinbetriebnahme

Länger als 3 Tage

Öffnen aller Entnahmestellen, vollständigen Wasseraustausch herstellen.

Länger als 4 Wochen

 

Einfamilienhaus: Schließung der Absperrarmaturen hinter der Wasserzähleranlage

 

Mehrfamilienhaus: Schließung der Stockwerksarmaturen

Öffnen der Absperrarmaturen und aller Entnahmearmaturen in dem abgestellten Bereich, vollständigen Wasseraustausch herstellen.

Länger als 6 Monate

 

Einfamilienhaus: Schließung der Absperrarmaturen hinter der Wasserzähleranlage

 

Mehrfamilienhaus: Schließung der Stockwerksarmaturen

Öffnen der Absperrarmaturen und aller Entnahmearmaturen in dem abgestellten Bereich, vollständigen Wasseraustausch herstellen.  Empfehlung: Wasserproben aus einer Entnahmestelle in dem abgestellten Bereich entnehmen und mikrobiologische Kontrolluntersuchung durchführen lassen. Spülmaßnahme oder Desinfektionsmaßnahme durchführen lassen, falls unzulässige mikrobiologische Belastungen festgestellt wurden. Inbetriebnahme und Nutzung erst dann, wenn einwandfreie Ergebnisse vorliegen.

Dauerhafte Nichtnutzung

Abtrennen der Anschlussleitung direkt an den Versorgungsleitungen, Wiederinbetriebnahme nur durch Vertragsinstallationsunternehmen.

Hier finden Sie uns

Lothar Föhse Haustechnik
Mülheimer Str. 22
45145 Essen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0201 8715225 0201 8715225

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lothar Föhse Haustechnik